Cover Schnecken2
ZZ01

Impressum

ZZ02
Cover
Cover 2

Wasserlinsengewächse, Lemnoideae gehören zur Familie der Aronstabgewächse. Sie vermehren sich durch Sprossung. Diese Teilung der Pflanzen erfolgt bei hohen Temperaturen recht zügig, so dass innerhalb kurzer Zeit die gesamte Aquarienoberfläche zuwächst. Dies beschattet die anderen Pflanzen und fördert nicht unbedingt den Gasaustausch an der Wasseroberfläche. Bei Arbeiten im Aquarium ist es recht lästig wenn Hände und Arme von unzähligen Wasserlinsen bedeckt werden, die selbst nach gründlichen Waschen noch irgendwie da sind und dann im Handtuch landen. Die Bekämpfung der eingeschleppten Wasserlinsen ist dann auch nicht so einfach, da irgendwo ein Pflänzlein die Absammelaktion unbemerkt übersteht und aus dieser recht schnell wieder ein üppiger Bestand entsteht. Es gibt allerdings einige Fischarten wie große Barben oder Cichliden die Wasserlinsen zu fressen mögen.

Lemna gibba, Bucklige Wasserlinse

Lemna gibba, Bucklige Wasserlinse

Vorkommen: weltweit

Lichtbedarf: hoch                  Temp.: 5 - 30°C

Spirodela polyrhiza, Vielwurzelige Teichlinse

Spirodela polyrhiza, Vielwurzelige Teichlinse

Vorkommen: weltweit

Lichtbedarf: hoch              Temp.: 5 - 30°C

Lemna trisulca, Dreifurchige Wasserlinse

Lemna trisulca, Dreifurchige Wasserlinse

Vorkommen: weltweit

Lichtbedarf: hoch               Temp.: 5 - 30°C

Wolffia arrhiza, Zwergwasserlinse
Lemna minor, Kleine Wasserlinse

Lemna minor, Kleine Wasserlinse

Vorkommen: Europa, Asien, Nordamerika, Nordafrika

Lichtbedarf: hoch             Temp.: 5 - 30°C         

Wolffia arrhiza, Zwergwasserlinse

Vorkommen: Europa, Asien, Australien, Südamerika, Afrika

Lichtbedarf: hoch                   Temp.: 5 - 30°C