Cover Schnecken2
ZZ01

Impressum

ZZ02

InfusorienInfusorien

Infusorien sind sogenannte Aufgusstierchen wie Pantoffeltierchen oder Amöben. Sie sind ein gut geeignetes Erstfutter für sehr kleine Jungfische wie das z.B. bei Labyrinthfischen der Fall ist. Infusorien lassen sich ohne großen Aufwand züchten. Zum Erstansatz wird etwas getrocknete Bananenschale, Heu, Protogen u.ä. in ein Glasgefäß mit ca. 0,5 Liter Wasser gegeben. Nach wenigen Tagen entsteht eine leichte Trübung, die sich beim genauen Hinsehen (Lupe) als sich bewegende Punkte herausstellt. Nun kommt eine sehr kleine Menge fettreicher Kaffesahne, so das das Wasser leicht weißlich aussieht, hinein. Die Kaffeesahne erzeugt ein rasante Vermehrung von Bakterien welche wiederum von den Infusorien gefressen werden. Nach kurzer Zeit wird das Wasser wieder klarer und es sind größere Mengen von Infusorien zu erkennen. Nun werden die Infusorien einfach mit dem Wasser zur Verfütterung in die entsprechenden Aquarien gegossen.

Durch den Stoffwechsel der Bakterien entsteht über der Wasseroberfläche ein unangenehm riechendes Gas, was allerdings schwerer als Luft ist. Durch das lose Auflegen einer Plastescheibe (z.B. Magarinenschachteldeckel) ist der Geruch nicht bemerkbar (naja manchmal riecht man doch was).  

Cover
Cover 2