Cover Schnecken2
ZZ01

Impressum

ZZ02

TümpelfutterKescher

Tümpelfutter ist für die meisten Aquarienfische das ideale Futter. Beim Futterfang gehen die verschiedensten Kleinlebewesen wie Wasserflöhe, Hüpferlinge, Mücken- und andere Insektenlarven, Rädertierchen u.ä. ins Netz. Dadurch ist eine abwechslungsreiche Ernährung garantiert. Weiterhin haben diese Futtertiere ihrerseits noch Nahrungsreste (z.B. Algen oder Infusorien) im Körper, so dass somit weitere Nährstoffe zur Verfügung stehen. Bei der Fütterung mit lebenden Tümpelfutter entstehen auch kaum Probleme mit faulenden Nahrungsresten. Die Fische müssen dieses Futter “jagen“ und sich dadurch auch entsprechend bewegen. Auch steht das lebende Futter über einen längeren Zeitraum im Aquarium zur Verfügung. Durch Aussieben stehen verschieden Futtergrößen zur Verfügung, was besonders bei der Aufzucht von Jungfischen wichtig ist.

Allerdings gibt es auch negative Fakten, auf die hingewiesen werden muss. So kommen durch das Tümpelfutter einige unliebsamen Gäste ins Aquarium, welche sich dann unter Umständen massenhaft vermehren. Besonders Süßwasserpolypen, Planarien, Karpfenläuse, Muschelkrebschen, Süßwasserschnecken und evt. Algen finden so den Weg in unsere Aquarien. Es besteht außerdem immer die Gefahr sich über dieses Futter Krankheiten, welche dann die Zierfische befallen, einzuschleppen.

Zur Hälterung von lebenden Tümpelfutter werden größere Behälter, die kühl stehen sollten benötigt. Somit wird eine größere Standfläche für die Behälter gebraucht, was in Mietwohnungen oft doch etwas schwierig ist. Auch kann trotz aller Sorgfalt das Futter „kippen“, was unter gewissen Umständen  zu einer gewissen Geruchsentwicklung führt.

Beim Tümpeln müssen die jeweiligen gesetzlichen Bestimmungen der verschiedenen Bundesländer beachtet werden. Da diese Rechtsvorschriften in der Regel den Wasserflohfang mit der Fischerei gleichsetzen, muss der Gelegenheitstümpler umfangreiche gesetzliche Auflagen erfüllen. An den jeweiligen Gewässern wird wesentlich intensiver kontrolliert als z.B. im Straßenverkehr, auch sind die verhängten Strafen im Verhältnis zu geringen Verkehrsdelikten wesentlich höher. Es soll an dieser Stelle davon abgeraten werden diese Gesetze und Verordnungen zu ignorieren, da ein Hobby eigentlich Spaß machen und nicht noch zusätzlichen Ärger (und somit Stress) erzeugen soll.

Cover
Cover 2